Hilfsmittel - Tetraplegie - Leben mit körperlichen Einschränkungen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hilfsmittel


Schon im Krankenhaus werden die notwendigen Hilfsmittel, die der Betroffene nach der Entlassung aus dem Krankenhaus für sein späteres Leben braucht, verordnet und bei den zuständigen Krankenkassen beantragt. Bevor diese Hilfsmittel bei den Krankenkassen beantragt werden, hat der Betroffene im Krankenhaus die Möglichkeit, den Umgang mit diesen Hilfsmitteln zu erlernen. Zu diesen Hilfsmitteln gehört natürlich auch als zukünftiges Fortbewegungsmittel  der Rollstuhl. Ob der Rollstuhl am Ende elektrisch oder mechanisch sein wird, ist vom Behinderungsgrat abhängig.

Mögliche Hilfsmittel können sein

- Rollstuhl elektrisch/mechanisch
- Duschrollstuhl
- elektrisch höhenverstellbares Pflegebett
- elektrischer Hebekran
- Arm- und Beintrainer
- Stehbrett
- Stehtisch
- Rollator
- Essbesteck
- Trinkhilfe
- Schreibhilfe
- Tipphilfe für Computer, sprachgesteuerte Umweltsteuerung / Fernbedienung

Sprachgesteuertes Telefon

Das analoge Infrarot-Telefon ermöglicht Menschen mit schweren körperlichen Behinderungen telefonieren mittels Freisprecheinrichtung. Die Bedienung der Telefonfunktionen erfolgt mittels Umfeldsteuerung SiCare Standard oder SiCare basic über Sprachbefehle. Für das Telefon braucht man die Umfeldsteuerung       
SiCare-standard. Dieses Telefon muss man vom behandelten Arzt verordnen lassen und muss  der Krankenkasse genehmigt werden.


Der SiCare standart

Der SiCare-standard ist eine mobile sprachgesteuerte Fernbedienung zur Umfeldsteuerung, die für Menschen mit eingeschränkter Bewegungsfähigkeit entwickelt wurde. Sie ermöglicht es, eine Vielzahl von Funktionen, die für ein Selbstbestimmtes Leben notwendig sind, allein durch Sprachbefehle zu steuern. Dabei werden die gesprochenen Befehle in Signale umgesetzt, die über Kabel per Infrarot oder Funk dafür vorgesehene Geräte steuern. Zusätzlich kann das Gerät für sprachbehinderte Benutzer auch über spezielle externe Schalter bedient werden.

So können behinderte Menschen nun viele Dinge tun, für die sie bis jetzt auf die Hilfe von Betreuern angewiesen waren. Selbst Personen mit extrem hoher Querschnittslähmung können so beispielsweise telefonieren, Türen und Fenster öffnen, die Beleuchtung ein- schalten oder Fernseh-, Video- und HiFi-Geräte bedienen.


Geräte für die PC- Steuerung

Diese jetzt von mir vorgestellten Geräte, die eigentlich nicht für behinderte Menschen entwickelt wurden sondern zur Bequemlichkeit nicht behinderter Menschen, eignen sich besonders gut für Menschen ohne Handfunktionen. Somit hat der Hersteller unbewusst ein hochqualitatives und kostengünstiges Hilfsmittel entwickelt. Alle dieses Geräte hier benutze ich auch.

Cherry Advance Performance Line G80-11900 (mit Touchpad) ab 87,00 €
Alle  Tasten sind auf kleinen Raum gut untergebracht und sind somit schnell  von Taste zu Taste zu erreichen. Das Touchpad muss mit der Hand, oder Finger  oder berührt werden, weil es auf Wärme reagiert. Die  Maustasten unterhalb dieses Touchpades sind sehr leicht zu drücken und können mit der Hand oder einer Tipphilfe gedrückt werden.  Ein klicken ist auch durch einen leichten Druck auf das Touchpad an jeder Stelle möglich.
leichten Druck auf das Touchpad an jeder Stelle möglich.rt werden, da es auf Wärme reagiert. Die Maustasten unterhalb dieses Touchpades sind sehr leicht zu drücken und können mit der Hand oder einer Tipphilfe gedrückt werden. Ein klicken ist auch durch einen leichten Druck auf das Touchpad an jeder Stelle möglich.

Kopfmaus Track IR

Der Tack IR ist eine Infarot- Kopfmaus. Damit kann man seinen PC per Kopf steuern. Diese Gerät wird auf den Monitor gesetzt und funktioniert mit Infarottechnik. Auf die Stirn des Anwenders wird ein reflektierender Punkt geklebt und mit der Kopfbewegung bewegt sich gleichzeitig der Mauszeiger. Der Punkt kann auch auf eine Brille, oder besser auf ein Basecap geklebt werden. Ich benutze dazu ein Basecap.
Hier auf dem  Bild habe ich den Track IR im Einsatz.

Zusätzlich habe ich mir die Maustasten mit zwei Kabeln verlängern lassen. Unter dem Brett der Tastatur befinden sich zwei Taster, mit denen ich den jeweiligen Mausklick betätige.

PC mit der Sprache steuern

Den PC, kann man auch mit der Sprache steuern. Dazu benutze ich das Programm Dragon Naturally Speaking von Scannsoft. Dieses Programm ist das Beste auf dem Markt. Damit kann man alle Funktionen z.B. Menüsteuerung und auch den Text in einem Textprogramm diktieren.
Hier auf dem Bild habe ich das Programm im Einsatz.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü